Strom & Ökostrom
Ihre zuverlässige Versorgung!
JETZT WECHSELN
Energie sparen?
Wir beraten Sie!
HIER KLICKEN
Abwasser
Geklärt und sauber!
HIER KLICKEN
Heizkosten sparen?
Wir beraten Sie!
HIER KLICKEN
Freibad
Für die ganze Familie!
HIER KLICKEN
Ambulante Reha?
Wir kümmern uns um Ihre Gesundheit!
HIER KLICKEN
Sauna
Ruhe und Entspannung!
HIER KLICKEN
Voriger
Nächster
Energie & Wärme sparen?
Wir beraten Sie!
Strom & Ökostrom
Wir beliefern Sie!
Wasser & Abwasser
Ihre sichere Ver-/Entsorgung durch uns!
Effizientes Freibad
Wir sichern die Zukunft!
Gesundheit
Gesund werden und Wohlbefinden!

Stromkennzeichnung und Umweltauswirkungen (§42 EnWG)

Elektrizitätsversorgungsunternehmen sind in Deutschland verpflichtet, Letztverbrauchern die Zusammensetzung des von ihnen verwendeten Stroms anzugeben. Dies gilt für Rechnungen, an Personen gerichtetes Werbematerial sowie die Darstellung auf Websites.
Die Regelungen zur Stromkennzeichnung sind in den §§ 42 EnWG sowie 54, 55 EEG enthalten.

Die Informationen zu Energieträgermix und Umweltauswirkungen sind mit den entsprechenden Durchschnittswerten der Stromerzeugung in Deutschland zu ergänzen sowie verbraucherfreundlich und in angemessener Größe in grafisch visualisierter Form darzustellen.
Die Überprüfung der Richtigkeit der Stromkennzeichnung obliegt der Bundesnetzagentur.

Nach § 42 Abs. 1 und 2 EnWG haben Elektrizitätsversorgungsunternehmen dabei folgende Informationen anzugeben:

  • Der Anteil der einzelnen Energieträger (Kernkraft, Kohle, Erdgas und sonstige fossile Energieträger, erneuerbare Energien, gefördert nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz, sonstige erneuerbare Energien) an dem Gesamtenergieträgermix, den der Lieferant im letzten oder vorletzten Jahr verwendet hat; spätestens ab 1. November eines Jahres sind jeweils die Werte des vorangegangenen Kalenderjahres anzugeben;
  • Informationen über die Umweltauswirkungen zumindest in Bezug auf Kohlendioxidemissionen (CO2-Emissionen) und radioaktiven Abfall, die auf den in Nummer 1 genannten Gesamtenergieträgermix zur Stromerzeugung zurückzuführen sind Die Informationen zu Energieträgermix und Umweltauswirkungen sind mit den entsprechenden Durchschnittswerten der Stromerzeugung in Deutschland zu ergänzen sowie verbraucherfreundlich und in angemessener Größe in grafisch visualisierter Form darzustellen. Die Überprüfung der Richtigkeit der Stromkennzeichnung obliegt der Bundesnetzagentur.

Strompreisbestandteile und Schlichtungsmöglichkeiten

Eine inhaltliche Erläuterung der auszuweisenden Strompreisbestandteile ist rechtlich nicht zwingend vorgeschrieben. Zum besseren Verständnis der Preiszusammensetzung sowie zur Vermeidung von Missverständnissen kann es jedoch hilfreich sein, energiewirtschaftliche Fachbegriffe an dieser Stelle zu erläutern. Diese finden Sie in unter dem Button „Informationen zum Strompreis“.

Weitere ausführliche Beschreibungen aller staatlichen Umlagen wie z.B. der EEG-Umlage, der KWK(G)-Umlage; der StromNEV; der §19-; §17- und §18-Umlage, erhalten Sie unter www.netztransparenz.de .

Die Umlagen sowie die Konzessionsabgabe im Netzbereich der Gemeindewerke Peißenberg KU, finden Sie unter der Rubrik „Strom-Netz“ (Netzentgelte).

Informationen zu Anbietern von Maßnahmen zur Energieeffizienzverbesserung finden Sie auf der bei der Bundesstelle für Energieeffizienz (BfEE) öffentlich geführten Anbieterliste unter www.bfee-online.de .

Zur Beilegung von Streitigkeiten kann ein Schlichtungsverfahren bei der Schlichtungsstelle ENERGIE beantragt werden. Voraussetzung dafür ist, dass der Verbraucherservice der Gemeindewerke Peißenberg KU angerufen wurde und keine beidseitig zufriedenstellende Lösung gefunden wurde.

Schlichtungsstelle Energie e.V. • Friedrichstr. 133 • 10117 Berlin • Telefon 030 / 2757240-0 • Internet: www.schlichtungsstelle-energie.de oder per Mail info(at)schlichtungsstelle-energie.de